-ASS-

Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Hier finden Sie die Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten.

Arbeitskreis Schüßler-Salze Verein für Biochemie nach Dr. Schüßler und Gesundheitspflege (-ASS- Ettlingen) e.V.

Fortbildungen


Sonntag 9. Februar 2020 - 09:30 Uhr bis ca. 17:00 Uhr
mit Jo Marty

Das erfolgreiche Duo
Schüßler-Salze und Bachblüten in Kombination


Die Schüßler-Salze sind erfolgreich und beliebt seit 140 Jahren. Sie wurden entwickelt um den Organismus mittels den lebenswichtigen Mineralstoffen für seine Regulation aller Systeme (Nerven-, Immun-, Hormon-, Haut-, Stoffwechsel-, Wassersystem) zu unterstützen.
Die frischen Pflanzenblüten nach Dr. Bach sprechen vorwiegend die feinen energetischen Ebenen der Menschen und Tiere an.
In diesem Seminar wird vorgestellt, bei welchen Indikationen welche Kombinationen der beiden naturheilkundlichen Verfahren sich seit vielen Jahren bewährt haben. Die Verbindung der Mineralstofftherapie und der Bachblüten eröffnet ganz neue Wege und Wirkungen bei sehr zahlreichen Beschwerden und Anforderungen des Alltags.

Themen:
• Kurzvorstellung der Bachblütentherapie
• Die Ergänzung der Bachblüten zu den Schüßler-Salzen
• Gemeinsamkeiten und Unterschiede der beiden Methoden
• Die bewährten Kombinationen bei verschiedenen Beschwerdenbildern (Nerven, Schlaf etc. und zur Konstitutionstherapie)



Sonntag 10. November 2019 - 09:30 Uhr bis ca. 17:00 Uhr
mit Jo Marty

„Augen und Ohren auf“
Die Schüßler-Salze im Einsatz für die Sinnesorgane


Ziele: Die Teilnehmenden …
- wissen, wiederholen oder vertiefen die Erkenntnisse der Physiologie, Neurologie und Psychosomatik in Bezug auf die Sinnesorgane; Augen, Ohren, Nase, Mund und Haut.
- erfassen die Zusammenhänge und Regelkreise der Funktionsweise der Schleimhäute, der inneren Organe, der Haut und des Gehirns
- erkennen, dass auch die Milz, die Gefäße, die Drüsen und weitere Organe Informationen als „Sinnesreize“ aufnehmen, verarbeiten und in Wechselwirkung mit den bekannten „großen“ Sinnesorganen und dem Gehirn stehen
- können bei Beschwerden der Sinnesorgane insbesondere der Augen –neben der ärztlichen Therapie- die entsprechenden Schüßler-Salze erfolgsversprechend einsetzen und die richtigen Kombinationen zusammenstellen
- kennen die Zusammenhänge der einzelnen Schüßler-Salze in Bezug auf Augen, Ohren, Nase Mund und Haut


Themen:
- Kurze Erläuterung zur Wirkungsweise der Mineralstoffe nach Dr. Schüssler
- Augen und die weiteren Sinnesorgane im Portrait der Physiologie
- Zusammenhänge, Kohärenz der Sinnesorgane mit den Nerven, Gehirn, Stimmung…
- Anwendung der einzelnen Schüßler-Salze und Kombinationen bei Augenbeschwerden, Augenerkrankungen (als Unterstützung zur ärztlichen Behandlung)
- Einsatz der Schüßler-Salze für die weiteren Sinnesorgane
- Empfehlungen für die Eigenanwendung und für die Beratung in Praxis; Apotheke, Drogerie.



Sonntag 10. März 2019 - 09:30 Uhr bis ca. 17:00 Uhr
mit Jo Marty

Software der Gesundheit: Leber, wie kann sie mit den Schüßler-Salzen und Phytoessenzen reguliert werden


Ziele: Die Teilnehmenden …
- kennen die Funktionsweisen und tieferen „Geheimnisse“ der Leber und wie diese als Steuerungsorgan für die verschiedenen Organsysteme dient
- sind sich über die Synergie einiger leberunterstützenden Pflanzen und den Mineralstoffen (nach Dr. Schüßler) bewusst und können diese erfolgsversprechend einsetzen
- wissen um die physiologischen, energetischen und wirkstoffbezogenen Zusammenhänge der Schafgarbe, Tausendgüldenkraut, Löwenzahn und Augentrost in der synergetischen Kombination mit Schüßler-Salzen und sind in der Lage, diese in richtiger Weise zu empfehlen bzw. zu verwenden

Themen:
- Die Kombination von speziellen, hochwertigen Phytoessenzen mit einer Komposition von Schüßler-Salzen- Sinn, Wirkungsebenen, Anwendung, Empirie
- Die Leber: Hort und Software der Gesundheit; ein vertieftes Portrait eines bekannten und doch unbekanntes Organs; Funktionen, Systeme, Auswirkungen …
- Schafgarbe, Tausendgüldenkraut, Löwenzahn, Augentrost stellen sich vor.
- Moderne Belastungen für die Leber: Zucker, Entzündungsstoffe, falsche Fette, Stress, Nanopartikel und Co
- Was der Leber gut tut, was sie stärkt, was ihr nutzt



Zu den anstehenden Fortbildungen



Anmeldung: mail@verein-ass.org
Kosten: je 70,00€, für Mitglieder 50,00€
Veranstaltungsort:
AWO Karl-Still Haus Ettlingen: Im Ferning 8, 76275 Ettlingen




Kontakt:

E-Mail:
mail@verein-ass.org
Tel.: 07247 8091330
oder 07243 15698